Dix, Otto - Der Krieg (Bildanalyse)

Schlagwörter:
Otto Dix, Triptychon, Interpretation, Analyse, Predella, Mitteltafel, Flügel, Sockel, Referat, Hausaufgabe, Dix, Otto - Der Krieg (Bildanalyse)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Beschreibung / Inhalt
Das vorliegende Dokument ist eine Interpretation des Triptychons „Der Krieg“ des deutschen Künstlers Otto Dix, welches mittels einer Mischtechnik auf Holz gemalt wurde. Der Autor der Dokumentes analysiert das Kunstwerk aus biographisch-psychologischer Sicht.

Das Triptychon besteht aus einer mittleren Tafel und zwei Seitenteilen, die den Aufbruch, die Schlacht und das Ende des Krieges darstellen. Die Mitteltafel zeigt ein verwüstetes Schlachtfeld mit toten und verwundeten Soldaten und vermittelt die Grausamkeit des Krieges. Auf der linken Seitentafel ist der Aufbruch dargestellt, wobei die Soldaten mit Nebelschleiern umgeben sind, was die getrübte Stimmung und Ungewissheit darstellt. Die rechte Seitentafel zeigt zwei verwundete Soldaten bei Sonnenuntergang, von denen einer entschlossen ist, dem anderen zu helfen.

Dix wollte die Realität des Krieges ohne Verfälschungen oder Beschönigungen darstellen und zeigen, was die Soldaten täglich mussten. Durch die Darstellung der Soldaten ohne jegliche Individualität wollte er auch verdeutlichen, dass im Krieg nur die Gemeinschaft zählte. Die Farben und Techniken, die er benutzte, wie der starke Hell-Dunkel-Kontrast und die Bewegungslinien, vermitteln die Intensität und Dramatik des Krieges.

Insgesamt ist die Interpretation des Kunstwerks sehr detailliert und gibt einen tiefen Einblick in die Gedanken und Absichten von Otto Dix.
Direkt das Referat aufrufen

Auszug aus Referat
- Triptychon Der Krieg von Otto Dix Im Folgenden werde ich das Triptychon Der Krieg , welches 1929 bis 1932 von dem deutschen Künstler Otto Dix mit einer Mischtechnik auf Holz gemalt wurde, bezogen auf biographischpsychologische Aspekte interpretieren. Wilhelm Heinrich Otto Dix war ein bedeutender deutscher Maler und Grafiker des 20. Jahrhunderts. Otto Dix Werk ist von stilistischer Vielfalt geprägt, bleibt jedoch in seiner künstlerischen Grundhaltung dem Realismus verpflichtet. Am bekanntesten sind diejenigen seiner Gemälde, die der Neuen Sachlichkeit (Verismus) zugerechnet werden. Das Triptychon besteht aus einer 60 x 204 cm großen Predella; die beiden Flügel haben die Maße 204 x 102 cm und die Mitteltafel hat eine Größe von 204 x 204 cm. Heute wird es in der Galerie Neue ...
Direkt das Referat aufrufen

Autor:
Kategorie:
Kunst
Anzahl Wörter:
3683
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 30 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück