Heine, Heinrich - Du bist wie eine Blume (Gedichtinterpretation)

Schlagwörter:
Interpretation, Analyse, Heinrich Heine, lyrisches Ich, Referat, Hausaufgabe, Heine, Heinrich - Du bist wie eine Blume (Gedichtinterpretation)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Beschreibung / Inhalt
Das Dokument beschäftigt sich mit dem Gedicht „Du bist wie eine Blume“ von Heinrich Heine. Zunächst wird der Autor vorgestellt, der als deutsch-jüdischer Dichter, Journalist, Essayist und Literaturkritiker bekannt war. Seine politischen Ansichten führten dazu, dass viele seiner Werke verboten wurden. Das Gedicht selbst beschreibt die Vergänglichkeit der Schönheit und des Lebens und weckt beim lyrischen Ich Sehnsucht nach Einheit mit dem Vollkommenen. Das Gedicht ist in 2 Strophen aufgebaut und hat einen unterbrochenen Kreuzreim. Es verwendet überwiegend einen 3-hebigen Jambus und eine männliche Kadenz. Der Titel des Gedichts betont den Vergleich der Geliebten mit einer Blume und hebt ihre Schönheit und Unschuld hervor. Die Beschreibung der Frau erfolgt durch positiv besetzte Adjektive und das Bild der Blume steht für Vollkommenheit und Vergänglichkeit. Die Wehmut des lyrischen Ichs betont das negative Gefühl. Die zweite Strophe illustriert die Hoffnung, die Frauenfigur nicht zu verlieren, indem sie das Symbol der schützenden Hand verwendet. Außerdem fleht das lyrische Ich Gott an, die Frau zu verschonen und ihre Schönheit und Vollkommenheit zu erhalten. Das Gedicht gehört zur Epoche der Romantik und beschreibt das Frauenbild dieser Zeit als unschuldig, schön, tugendhaft und rein.
Direkt das Referat aufrufen

Auszug aus Referat
Heinrich Heine Du bist wie eine Blume Das Gedicht findest du in unserer Gedichte-Datenbank, klick einfach hier. zum Autoren: Christian Johann Heinrich Heine war ein deutsch-jüdischer Dichter, Journalist, Essayist und Literaturkritiker. Er wurde am 13.12.1797 geboren und verstarb im Alter von 58 Jahren am 17. Februar 1856. Im Ausland ist er vor allem durch seine frühe Lyrik bekannt, die in Form von Liedern (Kunstliedern) von Komponisten wie Robert Schumann und Franz Schubert vertont wurde. Heines spätere Vers und Prosa zeichnet sich durch ihren satirischen Witz und eine gewisse Ironie aus. Er gilt als Teil der Bewegung Junges Deutschland. Seine radikalen politischen Ansichten führten dazu, dass viele seiner Werke von deutschen Behörden verboten wurden, was aber nur zu ...
Direkt das Referat aufrufen

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
614
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 79 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück