Ibsen, Henrik - Ein Volksfeind

Schlagwörter:
Henrik Ibsen, Biographie, Analyse, Interpretation, Interpretationsansätze, Stil und Sprache, Charakter, Aufbau, Tomas Stockmann, Peter Stockmann, Katrine Stockmann, Morten Kiil, Aslaksen, Kapitän Horster, Referat, Hausaufgabe, Ibsen, Henrik - Ein Volksfeind
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Ein Volksfeind von Henrik Ibsen Ein Volksfeind ist ein gesellschaftskritisches Drama des norwegischen Schriftstellers Henrik Ibsen aus dem Jahr 1882. Leitmotive sind Wahrheit und Freiheit sowie Mehrheit und Recht. Besonders beanstandet Ibsen die öffentliche Meinung, die oft als Wahrheit akzeptiert werde. Er schrieb Ein Volksfeind als Antwort auf die Kritik an seinen Dramen Nora oder Ein Puppenheim und Gespenster. Beide wurden zu seiner Zeit als skandalös betrachtet, da sich Ibsen gegen die herrschenden Konventionen wandte. Ibsens letztes Gesellschaftsdrama Ein Volksfeind hatte, wie von ihm erwartet, trotz des brisanten Themas beim Publikum und der Theaterkritik Erfolg und wird auch heute noch häufig aufgeführt. Auch als Schullektüre wird es gern eingesetzt. Inhalt des naturalistischen ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
2375
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück