Hein, Christoph: Drachenblut

Schlagwörter:
DDR, Ärztin, Henry, Begräbnis, Krankenhaus, Referat, Hausaufgabe, Hein, Christoph: Drachenblut
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
DRR Literatur Drachenblut Von Christoph Hein über den Autor Christoph Hein: - geboren 1944 in Heinzendorf, heutiges Polen - wuchs in einer sächsischen Kleinstadt auf - bis 1961 besuchte er ein Gymnasium in West-Berlin - Dramatiker und Erzähler - Einer der am meisten beachten Autoren der DDR Literatur - Studierte Philosophie in Leipzig - Seit 1979 freischaffend über das Buch - Das Buch ist in einer ich Erzähler Perspektive geschrieben Christoph Hein überraschender Weise weibliche Erzählerin gewählt, obwohl er ein männlicher Autor ist In 13 Kapitel geschrieben und hat 175 Seiten Ab dem 2. Bis zum 12. Kapitel eine Erzählung, bzw. Erinnerung an Zeit mit ihrem Freund Henry, wie sie sich kennenlernten, wie sie Zeit verbrachten, wie er starb Im allgemeinen traurige Darstellung, gleigültiges und langweiliges Leben in DDR Erschreckend wie gleichgültig ihr der Tod ihres Freundes ist Viel Alkohol und Zigaretten um diesem Leben zu entfliehen Erzählerin ist in G. aufgewachsen - Kleine Stadt mit praktisch keinem Leben - Absichtliche Wahl einer nicht existierenden Stadt - Name der Erzählerin wird nicht genannt, allgemeine Person, stellvertretend für alle Personen Ich Erzählerin: ärztin In G. aufgewachsen Wohnt jetzt in Berlin Ist anfangs 39, am Ende 40 Jahre alt Raucht viel Leidenschaftliche Photographin Henry: - Freund von Erzählerin Architekt für Atomkraft Wohnt in Berlin Sein Alter wird nicht genannt Lebt getrennt von seiner Frau, und hat 2 Kinder Raucht ebenfalls Hat immer einen ...

Autor:
Kategorie:
Biologie
Anzahl Wörter:
1515
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 6 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück