Dinosaurier

Schlagwörter:
Trias, Jura, Kreide, T-Rex, Deinonychos, Triceratops, Referat, Hausaufgabe, Dinosaurier
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
DINOSAURIER Die Dinosaurier waren riesige Reptilien, die 150 Mio. Jahren die Erde beherrschten. In dieser Zeit rückten die Erdteile auseinander und die heutigen Kontinente entstanden. Die Dinosaurier waren im Stande sich den ständig wechselnden Lebensbedingungen (z.B. Klimaveränderung) anzupassen. Trotz dieser Anpassungsfähigkeit starben die Dinosaurier vor 65 Mio. Jahren aus. Am meisten fasziniert den Menschen die gewaltige Größe der Dinosaurier, der Ultrasaurus wurde z.B. 30m lang. Für die Dinosaurier war es sehr wichtig ihre Körpertemperatur konstant zu halten, denn sie waren Warmblüter. Wenn die Körpertemperatur zu niedrig war, verlangsamten sich die Funktionen der Organe, was schließlich zum Tod führte. Je größer das Tier war, um so länger brauchte es für einen Temperaturwechsel (z.B. 30 Tonnen Dinosaurier brauchte 3 Tage für 1 Grad C seiner Körpertemperatur zu verändern). Deshalb hatten sie eine sehr konstante Temperatur. Die Entwicklung der Dinosaurier: Der Stammbaum der Dinosaurier entstand vor etwa 250 Mio. Jahren. Damals wurde das Festland von säugerähnlichen Reptilien beherrscht. Zuerst lebten die Amphibien, die ihre Beine seitlich vom Körper abspreizten. Aus diesen entstanden die Tiere, die auf dem Trockenem lebten und deshalb ihren Körper erhoben. Beim Laufen richteten sie sich auf ihre Hinterbeine auf. Die echten Dinosaurier stellten ihre Beine direkt unter den Körper und konnten so viel schneller laufen als ihre Vorfahren. Trias: Der erste Abschnitt des ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
611
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 41 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück