Die DDR - eine Scheindemokratie

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Die DDR - eine Scheindemokratie
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die DDR - eine Scheindemokratie ein Referat von Michael Nowak und Dennis Schaaf DIE ENTSTEHUNG DER DDR Nach dem 2. Weltkrieg und der Nazidiktatur wurde Deutschland von der USA, der UDSSR, Großbritannien und Frankreich in vier Besatzungszonen aufgeteilt. Dies wurde in 3 verschiedenen Konferenzen (Jalta-Konferenz, Potsdamer Konferenz, Berliner Erklärung) beschlossen Die UdSSR bekam Süpommern, Meklenburg, Sachsenanhalt, Sachsen, Thüringen, Brandenburg. Die restlichen Länder wurden auf die 3 anderen Alliierten aufgeteilt. Berlin erhielt einen Sonderstatus. Es wurde in vier Besatzungssektoren aufgeteilt. Die UdSSR und die restlichen Alliierten bestimmten, das die Ostzonengebiete vom Rest Deutschlands abgetrennt werden sollten. Die Oberbefehlshaber der Alliierten bildeten den obersten Kontrollrat. Er stand über allem und war eine Vorübergehende Regierung. Im März 1948 verließ der sowjetische Vertreter den Kontrollrat, der damit aufgelöst war. Im Mai 1949 wurde das Grundgesetz für die BRD erlassen, im Oktober folgte die Verkündung der Verfassung der DDR. Offiziell gegründet wurde die DDR am 7. Oktober 1949. Sie wurde von der neuen Regierung der BRD unter Adenauer abgelehnt, weil sie nicht aus freien Wahlen entstanden ist. DIE REGIERUNG DER SED Die erst Volkskammerwahl war 1950. Es gab praktisch nur 1 Partei, die SED. Alle anderen zugelassenen Parteien standen unter der Führung der SED. Sie waren alle in dem demokratischen Block zusammengeschlossen. Dadurch hatte die SED bei jeder ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
1020
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück