Catullus, Gaius Valerius: Carmen LXXII

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Catullus, Gaius Valerius: Carmen LXXII
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
C. Valerii Catulli carmen LXXII ( unter spezieller Berücksichtigung von carmen VIII und carmen LXXXV) Inhaltsverzeichnis I. Einleitung Die Auswahl der Gedichte, die mit carmen LXXII in Zusammenhang stehen, ist eine zugleich leichte und doch schwierige Aufgabe. Da fast alle Gedichte Catulls von seiner Beziehung zu Lesbia, viele vom Ende der Beziehung handeln, lassen sich ebenso viele mit dem Gedicht LXXII in Zusammenhang bringen. Als Beispiele seien hier nur die carmina LI, LXXV und LXXVI genannt. Mir erschienen die Gedichte VIII und LXXXV angemessen, da sie meiner Meinung nach den Wandel innerhalb der Gefühle Catulls zu Lesbia deutlich darstellen. Diesen Wandel darzustellen und zu untersuchen, soll insbesondere im letzten Abschnitt, dem Vergleich der drei Gedichte, Ziel dieser Arbeit sein. Besonders will ich das carmen LXXII in den Vordergrund stellen, da ich denke, daß es den entscheidenden Punkt innerhalb dieser Entwicklung markiert. Eine nähere Betrachtung des Synonyms Lesbia und der Frage, welche Gedichte auf Lesbia bezogen sind, soll hier nicht erfolgen. In den drei vorliegenden Gedichten gehe ich aufgrund der bewegten und bewegenden Schilderung Catulls, wie auch die Sekundärliteratur allgemein, davon aus, daß Lesbia angesprochen ist. II. Das carmen LXXII Carmen LXXII, das mit zu den Abschiedsgedichten Catulls gezählt wird, drückt den Gefühlskonflikt aus, in dem sich Catull befindet. So ist auch das Gedicht voller Widersprüche: Catull unterscheidet zwischen dicebas und ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
3206
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück