Brandstetter, Alois: Zu Lasten der Briefträger

Schlagwörter:
Beschwerdeführer, Post, Karl Kalab, Ürbinger, Deuth, Blumauer, Gesellschaftssatire, Referat, Hausaufgabe, Brandstetter, Alois: Zu Lasten der Briefträger
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Zu Lasten der Briefträger Alois Brandstetter Inhalt: Beschwerdeführer, der etwas außerhalb des weit verzweigten Ortes Pracht in Niederbayern lebt, für einen Monolog der an den Postmeister dieses Ortes als Adressat seiner Beschwerden gerichtet ist, beschwert sich über die Zustände bei der hiesigen Post. Er führt seine Anklage gegen die dort beschäftigten drei Briefträger Deuth, ürdinger und Blumauer und gegen die Art wie sie ihre Arbeit verrichten. Da es den Briefträgern oft zu mühsam ist wegen eines einzelnen Briefes, der vielleicht auch noch unscheinbar aussieht, einen weiten Fußmarsch zu abgelegenen Häusern der Empfänger zu machen, wie dies beim Klageführer der Fall ist, er wohnt draußen bei der Verwertung (genaueres wird nicht bekannt gegeben), deshalb lassen sie die Briefe oft unverteilt und warten bis mehrere zusammen gekommen sind. Auch daß die Briefträger Karten und Briefe, die jeder durch eine ihm eigene Technik, auf die der Betreffende sehr stolz ist, öffnet und, daß auch Häuser nicht selten ein oder zwei Wochen keine Post bekommen, weil der Zusteller dort eine Krankheit vermutet bzw. das Haus durch einen Hund bewacht wird, stößt beim Redner auf Widerstand. Im Laufe des Buches führt er auch mehrere solcher Versäumnisse, Unzulänglichkeiten und Eigenschaften der Postillonen auf um deren inakzeptables Verhalten und deren unzulängliche Arbeitsauffassung anzuprangern. Das Buch endet mit einem Beispiel des Wiener K U K Briefträgers Karl Kalab, der ein Extrem aus allen ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1119
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück