Nutzpflanze - Baumwolle

Schlagwörter:
Ernte, Referat, Hausaufgabe, Nutzpflanze - Baumwolle
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Falk Nauman 3.3.1999 Lk Deu 1 Gk Go 6 Nutzpflanze - Baumwolle Aufgabe: Informieren Sie sich jeweils über Anbaubedingunge, Pflegemaßnahmen, Verbreitungsgrenzen und Verwendungsmöglichkeiten dieser Kulturpflanze Ausarbeitung in zusammenhängenden Sätzen (Stichpunkte auch möglich). 1.Allgemeines zu Baumwollpflanzen Die Baumwolle stammt von kleinen Bäumen und Sträuchern einer Gattung aus der Familie der Malvengewächse. Nach der Blüte entwickelt sich eine ovale Fruchtkapsel, die aufspringt, wenn sie reif ist, und einen Bausch weißer Samenhaare freigibt, die als Lint bezeichnet werden. In dem Bausch finden sich zahlreiche braune oder schwarze Samen. Die Samenhaare sind, wenn sie völlig reif und trocken sind, dünne, abgeflachte, schraubig verdrehte Röhrenzellen; an jedem sitzt ein Samen. Die Länge der einzelnen Fasern reicht von 1,3 bis sechs Zentimetern. Aus den Samen wachsen auch noch kürzere Fasern; diese werden Linters genannt. 2.Geschichte der Baumwollpflanzen Die Herkunftsländer der verschiedenen Baumwollarten sind heute praktisch nicht mehr zu ermitteln. Im mexikanischen Tehuacán-Tal hat man Faser- und Kapselfragmente gefunden, deren Alter mit rund 7 000 Jahren bestimmt wurde. In Indien wird Baumwolle mit Sicherheit seit mindestens 5 000 Jahren angepflanzt und genutzt, vermutlich aber schon sehr viel länger. Auch die Chinesen und ägypter des Altertums und die Ureinwohner Nord- und Südamerikas verwendeten Baumwolle. Baumwolle war eine der ersten Nutzpflanzen, welche die ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1207
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 5 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück