Hesse, Hermann: Unterm Rad

Schlagwörter:
Hans Giebenrath, Kloster, Hermann Heilner, Schulerfahrungen, Selbstmord, Ehrgeiz, Außenseiter, Unterdrückung, Referat, Hausaufgabe, Hesse, Hermann: Unterm Rad
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Referat von Michael Pekovics Unterm Rad von Hermann Hesse Persönlichkeit des Dichters Hermann Hesse wurde am 2. Juli 1877 als Sohn eines deutschen Missionars geboren. Von 1881 bis 1886 lebte er 5 Jahre in Basel mit seiner Familie, anschließend kehrte er nach Württemburg zurück. Danach besuchte er eine Lateinschule in Göppingen. Nach 7 Monaten bricht er die Ausbildung ab. Nach einem Selbstmordversuch wird er in eine Nervenheilanstalt eingeliefert. Im Jahre 1903 schrieb er Unterm Rad , ein Jahr darauf heiratete er. 1946 erhielt er den Nobelpreis für Literatur, am 9. August 1962 starb Hermann Hesse im Alter von 85 Jahren. Entstehung, Anregung, Umarbeitung, Quelle Das Werk Unterm Rad basiert auf eigene Erfahrungen Hesses in seiner Schulzeit. Er wurde aber nicht nur dadurch beeinflußt , sondern auch von den katastrophalen Schulerfahrungen seines Bruders Hans, der später Selbstmord beging. Unterm Rad erschien 1906, es gab jedoch bereits Vorabdrucke im Jahre 1904 in der Neuen Zürcher Zeitung . Hermann Hesse mußte für die Buchausgabe einige aggressive Formulierungen zurücknehmen, trotzdem führte es zu heftigen Protesten bei der Lehrerschaft. Genau so wie die Erzählung Die Verwirrungen des Zögling Törleß von Musil beschäftigt sich Unterm Rad mit der systematischen Zerstörung des Geistes durch das Bildungssystem. Inhalt Hans Giebenrath, ein überdurchschnittlich begabter und intelligenter Schüler, lebt in einer kleinen Stadt im Schwarzwald. Da seine Schulleistungen hoch über denen ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1105
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück