Kafka, Franz: Das Urteil

Schlagwörter:
Georg Bendemann, Vater-Sohn-Konflikt, Referat, Hausaufgabe, Kafka, Franz: Das Urteil
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
D-Werkbesprechung, 19.11.98 Gutwenger Maria 8c Das Urteil von Franz Kafka Titel: Das Urteil ist der Titel dieser Erzählung. Durch den Artikel das wird das Urteil genauer bestimmt, es geht dabei um ein ganz bestimmtes Urteil und nicht um ein x-beliebiges. Der Begriff Urteil hat mehrere Bedeutungen. Damit kann eine gerichtliche Entscheidung, die einen Rechtsstreit ganz oder teilweise beendet gemeint sein, oder es ist einfach nur eine Aussage über etwas. Urteil kann aber auch bedeuten, daß eine oder mehrere Personen über einen anderen Menschen richten, urteilen. Manchmal kann es um Leben und Tod gehen, und der betroffene Mensch kann nichts tun, um seine Situation zu verbessern. Der Titel führt in dieser Erzählung zum Geschehen hin, er ist keine Irreleitung. Man könnte fast sagen, daß der Titel hier eine Art Kürzeste-Kürzestfassung ist, da der Titel eigentlich das wichtigste der Erzählung vorwegnimmt, es geht um ein Urteil, wenn auch ohne Anwälte und Geschworene. Themen: Im Urteil geht es vor allem um eine Vater-Sohn-Beziehung. Der Sohn steht in einer Dreiecksbeziehung zu seinem Vater, seinem Freund und seiner Geliebten, daß sich daraus Probleme ergeben versteht sich von selbst. Die Entfremdung des Sohnes von der Familie steht dabei im Vordergrund. Die Probeme, die sich aus der fehlenden Kommunikation ergeben sind gravierend. Die ganze Situation wird noch durch den fehlenden Respekt vom Vater gegenüber dem Sohn und der fehlenden Achtung vor seinem Urteil verstärkt. Ein weiteres ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1807
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück