Köhlmeier, Michael: Telemach

Schlagwörter:
Fabel, Odysseus, Penelope, Pallas Athene, Referat, Hausaufgabe, Köhlmeier, Michael: Telemach
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Buchbesprechung TELEMACH Autor: Michael Köhlmeier Autor: Michael Köhlmeier wurde 1949 geboren, und wuchs in Hohenems, in Vorarlberg auf. Dort lebt er auch heute noch mit seiner Familie. Michael Köhlmeier schrieb zahlreiche Drehbücher, Hörspiele, Theaterstücke und Romane. 1988 erhielt er für seinen Roman Spielplatz der Helden den Johann-Peter-Hebel-Preis des Landes Baden-Würtenberg und für sein Gesamtwerk erhielt er 1994 den Manès-Sperber-Preis. 1977 wurde er mit dem Anton-Wildgans-Preis ausgezeichnet.Sein neuester Roman KALYPSO erschien 1997.Sein Roman TELEMACH wurde sogar zum Buch des Monats erklärt. (Kritik der Neuen Züricher Zeitung : Mit selten gewordener Farbigkeit und gütigem Blick entfaltet Köhlmeier seine Telemachie aus dem Geist fabulierender Sinnlichkeit ) Titel: Der Titel TELEMACH weist auf die Hauptgestalt des Romans hin.Telemach (oder Telemachos) ist in der griechischen Mythologie der Sohn des Odysseus und der Penelope. (Der Sohn des Königs von Itaka, der in den Krieg zog und für viele Jahre als verschollen galt.)Sein Name bedeutet soviel wie Der-in-der-Ferne-kämpft oder auch Der-den-Kampf-vollendet . Der Titel weist also auch auf die Aufgabe der Hauptgestalt hin, oder besser gesagt, auf das, was von ihm erwartet wird. Thema: Eines der Hauptthemen ist die Sehnsucht nach einem Vater, an den sich der Sohn nicht erinnern kann, da er von zu Hause weg mußte als er noch ein Baby war. Aufgrund vieler Erzählungen über den Vater macht er sich ein Bild von ihm, das ihn ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1004
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück