Stalingrad

Schlagwörter:
6. Armee, Wolga, Geschützfabrik, Verkehrsknotenpunkt, rotes Verdun, Referat, Hausaufgabe, Stalingrad
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Geschichtsvortrag Stalingrad (1457 Wörter) - die 6. Armee war Hitlers Elitetruppe er wollte mit ihr bis zum 25.08. Stalingrad gestürmt haben (Befehl am 19.8.), nun sollte die eingekesselten Truppen befreit werden und den Flughafen Gumrak (8 km westlich von Stalingrad), im Süden wurden die äußeren Verteidgungsringen überrannt und am 20.8. standen die Deutschen an der letzten Sperre vor der Stadt - am 23.8.1942 erreichten dt. Panzer das Westufer der Wolga, sie hatten einen 3 Kilometer breiten Streifen in die russischen Verteidigungslinie gerissen, die 16. Panzerdivision rückte nach und igelte sich ein, Hitlers Befehl unter allen Umständen halten - die Russen versuchten die weit vor Ihren eigenen Reihen stehenden dt. Truppen zu zer- schlagen und kesselten die dt. Panzerdivision ein, vom 24.8.-1.9. mußten die eingekesselten dt. Aus der Luft versorgt werden - ab dem 24.8. massive Bombardierung Stalingrades, die Industrieviertel mit den öllagern brannten, es gab ca. 40000 zivile Tote, doch die Stadt wurde nicht evakuiert, das Telefon- und Telegrafennetz war zerstört, so daß Jeremenko (Oberbefehlshaber der Stalingradfront) per Funk im Kreml anfragte ob man evakuieren sollte, Stalin dazu darüber wollen wir gar nicht reden - die Russen bereiteten sich auf den Belagerungszustand vor, gruben Schützengraben, bauten Panzersperren, verbarrikadierten Straßen, bereiteten sich auf die Belagerung der Stadt vor, die Deutschen hielten ihre Brückenköpfen an der Wolga, die dt. Infanterie rückten ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1515
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück