Skorpione

Schlagwörter:
Preabdomen, Postabdomen, Microbothus pusillus, Leiurus quinquestratus, Referat, Hausaufgabe, Skorpione
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Skorpione Herkunft und Geschichte: Skorpione sind Spinnentiere und gehören zum Stamm der Gliederfüßer. Sie kommen in den wärmeren Klimabereichen der Erde vor, wie zum Beispiel: Afrika, Spanien, Mitteleuropa, Norditalien, Südtirol oder sogar Frankreich.(Nödlichster Fundort war Krems an der Donau) Es gibt über 600 Arten von Skorpionen, die sich in den einzelnen Arten sehr stark ähneln. Doch auch trotz großer Unterschiede in Größe, Färbung, Augenzahl und Entwicklung der Gliedmaße ist jeder Skorpion als solches erkennbar. Die Körperlänge der Skorpione beträgt 4-20cm. (Der Größte heißt Pandinus imperator) Der Körper ist deutlich in Zwei Teile gegliedert, einem großes ungegliedertes Kopfbruststück und einem gegliederten Hinterleib. Am Kopfbruststück sind die 4 Beinpaare und die 2 Scheren (auch Pedipalpen genannt) befestigt, die den Mund auf beiden Seiten begrenzen. Der Hinterleib wird in Preabdomen und Postabdomen eingeteilt. Der Preabdomen besteht aus 7, der Postabdomen aus 5 Gliedern. Hinten an dem Postabdomen grenzt der Giftstachel, mit dem größere Beute, die sich wehrt, betäubt wird. Nahrung: Die Nahrung der Skorpione bilden andere Gliederfüßer, wie zum Beispiel: Heuschrecken, Grillen, Nachtschmetterlinge, Fliegen, Ameisen, Termiten, Käfern, Spinnen und eine Reihe von anderen keinen Wirbeltieren wie zum Beispiel: Eidechsen und Mäuse. Da die Mundöffnung der Skorpione sehr klein ist, können sie nur weiches Gewebe, kleine Stückchen sowie die Körpersäfte der Beute verzehren, ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
513
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück