Montgolfier

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Montgolfier
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Montgolfier 25.10.96 Ein Heißluftballon ist mit heißer Luft gefüllt (Wasserstoff oder Helium). Ein Liter Luft wiegt bei 0 C und einem normalen Luftdruck 1,393 cN. Wann man ein Gas auf 273 C erhöht, so verdoppelt sich sein Volumen. Die leichtere heiße Luft erhält in der schwereren kühlen Luft einen Auftrieb. Die Bewegung eines Heißluftballon ist ungefähr so wie die eines U-Bootes: durch den Aufwind steigt es, später sinkt es durch den Abwind. Durch das Abwerfen von Ballast, meist von Sandsäcken, oder das Ablassen von Gas kann der Gondelführer die Höhe regulieren. Die Richtung des Heißluftballons war zuerst willkürlich und wurde von den herrschenden Luftströmungen bestimmt. Später wurde mit einem Propeller und einem Seitenruder die Richtung bestimmt. Diese Luftschiffe wurden benutzt, um die Strecke von Europa nach Amerika über den Ozean zurückzulegen. Die erste Vorstellung, Ballone zum Fliegen zu gebrauchen, entstand im 13. Jahrhundert von Roger Bacons. Aber die erste bemannte Fahrt mit einem Ballon fand erst 500 Jahre später, genauer gesagt 1783, durch die Gebrüder Montgolfier statt. Michel-Joseph de Montgolfier wurde am 26.8.1740 in Vidalon-lès- Annonay geboren und starb am 26.6.1810 in Balaruc-lès-Bains. Sein jüngerer Bruder Etienne-Jacques wurde ebenfalls in Vidalon-lès-Annonay, am 6.1.1745, geboren. Er starb am 2.8.1799 in Serrières. Seit 1782 machten sie in der väterlichen Papierfabrik Experimente mit Papier- und Seidensäcken, die zunächst mit Wasserstoff, dann mit ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
520
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück