Der Monsun

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Der Monsun
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Der Monsun Der Begriff Monsun stammt aus dem Indischen und bedeutet soviel wie: Jahreszeit. Dieses Wort beschreibt das Auftreten des Monsuns; einmal in den Wintermonaten von Dezember bis März, wobei er Wintermonsun und ein weiteres Mal zwischen Juni bis September, wo er nun Sommermonsun genannt wird. Die Entstehung des Phänomens Monsun begann vor ca. 20 Millionen Jahren mit der Kollidierung des indischen Subkontinentes mit der asiatischen Platte, wobei sich unter anderem das Hochland von Tibet gebildet hatte. Vor 6 Millionen Jahren hatte sich die nördliche Landmasse soweit erhoben, daß die warme Luft, die von der südlichen Landmasse aufstieg, den Monsun entstehen ließ. Anzumerken ist, daß in anderen Regionen monsunähnliche Windverhältnisse anzufinden sind. WINTERMONSUN Durch die Verschiebung der ITC nach Süden, also die Entstehung von Tiefdruckgebieten am äquator, weht der Nordostpassat vom Hochdruckgebiet über dem Himalaja zu den Tiefdruckgebieten am äquator als trockener, kühler Wintermonsun. Er bringt meist trockenes, kühles, nur im Südosten etwas regnerisches Wetter in den südasiatischen Raum, insbesondere nach Indien. Durch die trockenen Winde verdorrt die Erde und Ernten sind kaum bzw. gar nicht ergiebig. In den betroffenen Ländern herrscht akute Trinkwasserknappheit: das Geschäft mit dem Wasser boomt. SOMMERMONSUN Im Sommer dagegen, wenn sich die ITC nach Norden verschiebt, und der Wind über die weiten erwärmten Meeresflächen vom Hochdruckgebiet südlich des äquators ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
410
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück