Keller, Gottfried (1819-1890)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Keller, Gottfried (1819-1890)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Gottfried Keller (1819-1890) 19. 7. 1819 als Sohn eines Drechslermeisters in Gladfeld bei Zürich geboren 1824 starb sein Vater 1825 Eintritt in die Armenschule 1831 Eintritt in die Industrieschule 1834 Verweis von dieser Schule, nahm Malunterricht bei Peter Steiger 1837-1838 Malunterricht bei Rudolf Meyer 1840 Stipendium für ein Kunststudium (bis 1842) in München Rückkehr nach Zürich und Hinwendung zur Dichtung veröffentlichte er erste Gedichte. Nimmt Anteil an den gesellschaftlichen Prozessen seiner Zeit (Vormärz)1846 Gesammelte Gedichte 1847 unerwiderte Liebe zu Luise Rieter 1848-1850 studierte er in Heidelberg als Stipendiat unter anderem bei Ludwig Feuerbach 1849 unerwiderte Liebe zu Johanna Kopp 1850 zog er nach Berlin 1854 Erste Fassung des Romans Der grüne Heinrich. Der Roman gehört zu den herausragenden Leistungen deutschsprachiger Literatur des 19. Jh. 1855 Rückkehr in die Schweiz, gemeinsamer Haushalt mit Mutter und Schwester in Zürich 1856 Band 1 der Leute von Seldwyla 1861 Das Fähnlein der sieben Aufrechten 1861-1876 Erster Staatsschreiber der Zürcher Regierung 1864 Tod der Mutter 1869 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Zürich 1874 Band 2 der Leute von Seldwyla 1878 Züricher Novellen in zwei Bänden 1884 Das Sinngedicht 1886 gab Martin Salander (sein Alterswerk, gleichzeitig eine kritische Betrachtung der Gesellschaft) heraus Tod der Schwester Regula15. 7. 1890 starb er in Zürich mit 71 Jahren Gottfried Keller, 1887 Mutter und Schwester, 1860 Keller ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
316
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück