Herwegh, Georg (1817-1875)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Herwegh, Georg (1817-1875)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
-Referat Seite 1- Georg Herwegh wurde am 31.05.1817 in Stuttgart geboren und starb am 7.4.1875 in Baden-Baden. Herwegh war der Sohn eines Gastwirts und wollte Theologie studieren, er wurde aber wegen seines Benehmens aus der Schule verwiesen. Er arbeitete dann als Journalist und übersetzer. Später mußte er in die Schweiz fliehen, weil er einen Offizier beleidigt hatte. In der Schweiz schrieb er Artikel über Literatur und Politik für die liberale Zeitung Deutsche Volkshalle. In Zürich erschienen 1841-43 seine Gedichte eines Lebendigen Die Gedichte eines Lebendigen erreichen trotz Verbot und Beschlagnahung binnen zwei Jahre eine Auflage von nahezu 20000 Exemplaren, ein für damalige Verhältnisse sensationeller Verkaufserfolg. Nahezu ohnmächtig müssen die Zensoren und die Polizei mitansehen, wie die verbotenen Gedichte innerhalb kürzester Zeit zum erfolgreichsten und am schnellsten verkauften Lyrikband aller Zeiten werden und sogar Heines Buch der Lieder überrunden. Es ist wie ein Märchen. über Nacht ist Georg Herwegh der Liebling aller freiheitlich gesonnenen Bürger geworden, ein Weltmeister der Poesie . In vielen Städten werden Herwegh-Klubs gegründet, seine Lieder werden von anderen vertont und vom Volk begeistert gesungen. Georg Herwegh ist damit auch von allen Schulden befreit, er erhält eine Gewinnbeteiligung von dem Buch. Das Jahr 1842 wird politisch und privat entscheidend für Herwegh´s weitere Entwicklung. Den Beginn diesen Jahres erlebt er in Paris. An den ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
514
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück