Der Herero-Aufstand (1904)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Der Herero-Aufstand (1904)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
DER HERERO-AUFSTAND (1904) Das Deutsche Reich als Kolonialmacht 1885 ließ Bismarck Deutschostafrika zu Kolonien (Schutzgebieten) erklären. Deutschsüdwest, die erste Kolonie Ein Bremer Tabak- und Waffenhändler (E.A.E. Lüderitz) nutzte das aus. Er hatte 1883 von einem Namakapitän (Hottentottenhäuptling) für 100 Pfund Sterling & 200 Gewehre und (im August des gleichen Jahres) noch mal 500 Pfund und 60 englische Gewehre eine später nach ihm benannte Bucht gekauft. Man vergrößerte sie noch etwas, dann wurde sie Deutschsüdwest, die erste deutsche Kolonie in Afrika. Die Hereros Die Hereros gehörten zu den größeren Bevölkerungsgruppen ihrer Region. Sie betrieben ausschließlich Viehzucht, und keinen Ackerbau, wie es für die meisten anderen Bantustämme üblich war. Dadurch hatten sie kleinere Rivalitäts-Auseinandersetzungen mit einem anderen Stamm (Nama), der auch Viehzucht betrieb. Die Deutschen nutzten das aus, und versuchten die beiden Stämme völlig zu verfeinden, bewirkten jedoch 1892 unfreiwillig die Versöhnung. Durch Schutzverträge zwischen Häuptlingen und Deutschland, wurden die Herero immer mehr abhängig von dem Kaiserreich. Der Aufstand Die Gründe für den Aufstand sind leicht zu verstehen: -Land- und Viehraub nahmen zu, daß wurde oft durch skrupellose Zinswucherer verursacht, die nicht selten ganze Familien in den Ruin trieben, und sie verfolgten und quälten, wenn sie ihre Zinsen nicht bezahlen konnten. - Ein Herero hatte praktisch keine Menschenrechte, ein Weißer konnte mit ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1401
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 7 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück