Werner, Markus: Festland

Schlagwörter:
Julia Stoll, Vater-Tochter-Beziehung, Krise, Referat, Hausaufgabe, Werner, Markus: Festland
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Amadeus Petrig 2.PLS Amadeus yahoo.com Projekt: Schweizer Literatur Markus Werner, Festland Kürzestzusammenfassung Der im Juli 1998 erschienene Roman Festland von Markus Werner, handelt von Julia Stoll, die nach Beendigung ihres Studiums in eine Krise gerät. Da erreicht sie völlig unerwartet den Anruf ihres Vaters, den sie kaum kennt, da sie nach dem frühen Tod ihrer Mutter bei den Grosseltern aufgewachsen ist. Sie folgt dem Ruf ihres Vaters und lernt im Laufe zahlreicher intensiver Gespräche, sich und ihren Vater besser kennen. Langsam aber sicher kann sich so eine Vater-Tochter-Beziehung entwickeln. Buchzusammenfassung Die Geschichte beginnt Mitte März in der Wohnung der 26-jährigen Julia Stoll. Nach Abschluss ihres Studiums gerät Julia in eine Krise. Einen Monat lang liegt sie nur noch in ihrer Wohnung herum und lässt nicht einmal mehr ihren Freund Josef an sich heran. Um wirklich Ruhe zu finden muss sie fort. Völlig unerwartet bekommt sie einen Anruf von ihrem Vater, den sie nur vom Hörensagen kennt. Er will sich mit Julia treffen. Aufgewachsen ist Julia bei den Grosseltern. Diese prägten die Vorstellungen Julias gegenüber ihrem Vater eher negativ. Nach einigem Zögern verabreden sich Julia und Kaspar Steinbach, ihr Vater, zu einem Treffen in seiner Wohnung. Bald darauf steht Julia vor der Wohnungstür ihres Vaters. Ein angegrauter, ungefähr 50jähriger Mann im Morgenrock öffnet ihr die Türe. Der Anblick ihres leiblichen Vaters erfüllt Julia mit keinerlei Gefühlen. Kaspar ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1108
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück