Kafka, Franz: Die Verwandlung

Schlagwörter:
Gesellschaftskritik, Gregor Samsa, Käfer, Handlungsreisender, Referat, Hausaufgabe, Kafka, Franz: Die Verwandlung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Der Käfer Gregor Samsa - Erörterung und Interpretation I. Inhaltsangabe und Fragestellung Kafkas im Jahre 1912 geschriebene, 1915 veröffentlichte Erzählung Die Verwandlung be- ginnt mit einem sehr plötzlichen Geschehen. Der Handlungsreisende Gregor Samsa entdeckt beim Aufwachen, daß er sich in ein ungeheures Ungeziefer verwandelt hat. Er ist nicht mehr in der Lage, seinen alltäglichen Geschäften nachzugehen. Dabei steht Geschäft als Synonym für das ganze Leben. Diese Verwandlung verändert sein Leben und das der Familie vollständig. Im Verlauf der Handlung gerät der verwandelte Gregor zunehmend in eine isolierte und missachtete Position innerhalb seiner Familie. Am Ende leistet er dem Wunsch, das ekelhafte Ungeziefer, in das er sich verwandelt hat, loszuwerden, Folge, indem er sich selbst zum Sterben entschließt. Zurück bleiben Vater, Mutter, Schwester, die, befreit von dem belastenden Familienmitglied, zuver- sichtlich in die Zukunft blicken. Ein alternatives Ende hat der Frankfurter Maler und Schriftsteller Robert Gernhardt in einer Zeichnung entworfen. Der Käfer Gregor wird von anderen Käfern liebevoll und freundlich bei seinesgleichen aufgenommen. Ich möchte mich im folgenden mit der Erzählung Die Verwandlung auseinandersetzen und erörtern, ob Gernhardts Darstellung ein mögliches alternatives Ende von Kafkas Darstellung sein könnte. II. Die Beziehungen zwischen Gregor und den Familienmitgliedern II.I Die Position Gregors innerhalb der Familie Gregor Samsa arbeitet als ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
4203
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück