Kafka, Franz: Die Verwandlung

Schlagwörter:
Max Brod, Gregor Samsa, Gesellschaftskritik, Käfer, Identitätskrise, Handlungsreisender, Referat, Hausaufgabe, Kafka, Franz: Die Verwandlung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
DER AUTOR : LEBEN UND WERK 1Leben und werk 2Inhaltsangabe 3Interpretationen Franz Kafka wurde am 3 Juli 1883 als ältestes Kind des Kaufmanns Herrmann Kafka und seiner Ehefrau Julie geborene Löwy in Prag geboren. Er führte eine ereignislose Existenz. Er ist keinem der berühmten Zeitgenossen begegnet wie zum Beispiel Rilke und Hoffmannsthal. Er verkehrte nur mit mehreren Freunden aus der Schriftstellerszene.Beruflich führte er ein geradezu provinzielles Dasein als Beamter in der Arbeiterwohlfahrt-Versicherungsanstalt . So stand sein unauffälliges kurzes Leben -er starb im Alter von 41 Jahren- in totalem Gegensatz zu dem spektakulären Nachruhm, der ihm später zuteil geworden ist. Seine Familie stammte väterlicherseits aus Südböhmen und übersiedelte dann nach Prag . Seine Mutter stammte aus einer reichen und gebildeten deutsch-jüdischen Familie. Obwohl der Vater in einem tscheschisch-jüdischen Milieu aufgewachsen war, orientierte sich die Familie Kafka im Verlauf der Prager Zeit -wie die meisten dort lebenden Juden an der deutschen Sprache und Kultur. Alle Kinder wurden in deutsche Schulen geschickt und beherrschten die deutsche Sprache vorrangig vor der tscheschischen. Ab 1893 besuchte Kafka das staatliche deutsche Gymnasium auf dem Altstädter Ring und machte dort sein Abitur. Anschliebend studierte er Jura an der Prager deutschen Universität und hörte auberdem Vorlesungen in den Fächern Germanistik und Kunstgeschichte. Nach einem kürzeren Aufenthalt in München kehrte er ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
3313
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück