Varianzanalyse in der Marktforschung

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Varianzanalyse in der Marktforschung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Prof. Dr. G. Silberer vorgelegt von: Volker Riffert durch Frau v. Werder Gutenbergstraße 2 11 SS 1995 37075 Göttingen Seminar: Tel. 05 51 48 50 08 Multivariate Verfahren in der Marktforschung 6. April 1995 Varianzanalyse in der Marktforschung 1 Einleitung Die Varianzanalyse ist eines der am häufigsten verwendeten statistischen Verfahren bei der Auswertung von Experimenten. Gründe dafür sind u.a. die leichte Verständlichkeit und die einfache Handhabung des Verfahrens. Werden mehr als zwei abhängige Variablen gleichzeitig betrachtet, spricht man von multivariater Varianzanalyse (MANOVA) - ein Fall, der wegen schwieriger Handhabung durch enormen Rechenaufwand selten vorkommt (vgl. Hüttner 1989 S.199). Bei der Kovarianzanalyse (ANCOVA) wird versucht, den Einfluß einer oder mehrerer unabhängiger Variablen auf die abhängige Variable zu eliminieren. So hat Lindner (1964) bei einer Untersuchung von Schnittzeiten verschiedener Sägeblätter versucht, Bäume verschiedener Durchmesser vergleichbar zu machen, indem er deren Durchmesser als Kovariable betrachtete. Im Folgenden werden auf die Zielsetzung und den Einsatz der Varianzanalyse im Marketing eingegangen und anhand eines Beispieles Verwendungsmöglichkeiten demonstriert. Dabei werden jedoch ausschließlich Beispiele der univariaten Varianzanalyse (ANOVA) herangezogen. 2 Grundlagen und allgemeine Zielsetzung der Varianzanalyse Das Ziel der Varianzanalyse ist es zu erklären, inwiefern bestimmte unabhängige Variablen für die ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1812
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück