Brennelemente: Austausch und Wiederaufarbeitung

Schlagwörter:
Reaktor, Referat, Hausaufgabe, Brennelemente: Austausch und Wiederaufarbeitung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Brennelemente:Austausch und Wiederaufarbeitung Der Austausch und die Wiederaufbereitung bestrahlter Brennelemente ist aus mehreren Gründen notwendig: Während des Reaktorbetriebs entstehen Spaltprodukte mit einer großen Neigung zur Neutronenabsorption. Da sich die Konzentration der Spaltprodukte beim Betrieb des Reaktors fortlaufend erhöht, nimmt die Dichte des Neutronenflusses ab. Von einem bestimmten Spaltproduktgehalt an würde die Kettenreaktion schließlich völlig zum Erliegen kommen. Die Brennstabhüllen werden durch die Neutronenbestrahlung in ihren mechanischen Eigenschaften verändert. Sie können z. B. verspröden und dadurch bei den Beanspruchungen während des Reaktorbetriebs reißen. Durch Undichtigkeit könnten dann verstärkt Radionuklide in den Kühlmittelkreis gelangen. Ein Austausch der Brennelemente in bestimmten Zeitabständen ist also aus sicherheitstechnischen Gründen erforderlich. Der Einsatz der Brennelemente ist aber schließlich auch durch den Anreicherungsgrad an U-235 begrenzt. Denn nur dieses Isotop ist für die Kernspaltung in Reaktoren geeignet. Sobald der Gehalt an Uran-235 von max. 3,5 Gewichtsprozent (Anreicherung) auf etwa 1 zurück- gegangen ist, müssen die Brennelemente ausgewechselt werden.Grundsätzlich wäre es denkbar, die bestrahlten Brennelemente ohne Wiederaufbereitung einer Endlagerung zuzuführen. Dabei würden jedoch die rund 95 U-238, 0,8 U-235 und das entstandene ca. 1 Plutonium, das ebenfalls für die Kernspaltung geeignet ist, verlorengehen. ...

Autor:
Kategorie:
Physik
Anzahl Wörter:
907
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück