Urheberrecht

Schlagwörter:
Urhebergeschütztes Produkt, Vollmachtslizenz, Referat, Hausaufgabe, Urheberrecht
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Urheberrecht Das Urheberrecht wurde 1965 als Gesetz verfasst und ist seit dem gültig. Das Urheberrecht dient dem Erfinder (Urheber) und deren Schutz des Produkts. Vor allem wird es benutzt für Literarische Werke, Wissenschaft und Kunst. Nach (Paragraph) 2 des Uhrheberrechtsgesetzes werden Sprachwerke, wie Schriften und Texte, sowie Soft- und Hardware als Shützungsobjekt unter dem Urheberrecht anerkannt. Außerdem für Wissenschaft werden wie Skizzen und Pläne z.B. für Maschinen, Tabellen z.B. für Umrechnung. Urheberrecht bedeutet nichts anderes als: Wer das Produkt erfindet, und sich als rechtsmäßiger Besitzer Erfinder eintragen läßt, hat die Vollmacht es zu Verkaufen ( 17), es Auszustellen z.B. auf Messen ( 18)vorzführen, und zu Produzieren ( 16). Er hat außerdem das Recht Lizenzen für Verkauf, Fremdproduktion und Ausstellungen zu vertreiben. Nur mit Lizenz kann dieses Urhebergeschütztes Produkt weitervermarktet werden, ansonst kann gegen den Mißbrauch auf Schadensersatz verklagt werden. Das Urheberrecht schützt die Rechte des Erfinders sowohl schränkt sie sie ein. Z.B. ein Bierkrug, man kann zwar das Design und den Namen urheberrechtlich shützen jedoch nicht das Porzellan, Metall und Herstellungsverfahren. Wenn Lizenzen erteilt verkauft werden dann hat der Urheber einen Vergütungsanspruch. Diese Vergütung bezahlt derjenige der die Lizenz erhalten hat. Es wird ein gewisser Leitsatz vom Gesetzgeber gegeben der als angemessen gilt, dies kann jedoch ohne maß varieiren: von 2 ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
308
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück