Brecht, Bertolt (1898-1956)

Schlagwörter:
Bertold Brecht, Baal, Trommeln in der Nacht, Dreigroschenoper, Die heilige Johanna der Schlachthöfe, Mutter Courage und ihre Kinder, Im Dickicht der Städte, Mann ist Mann, Der Dreigroschenroman, Episches Theater, Kalendergeschichten, Dramatiker, Referat, Hausaufgabe, Brecht, Bertolt (1898-1956)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Bertolt Brecht ( 1898-1956 ) (Bernhard Geist) Bertholt Brecht wurde am 10.2.1898 in Augsburg geboren, und starb am 14.8.1956 in Berlin. Sein vollständiger Name war Bertholt Friedrich Brecht. Er mußte sein Studium unterbrechen, um als Sanitiätssoldat dienen zu können. Brecht schrieb sein erstes expressionistisches Drama Baal, dem neben Theaterkritiken und Kurzgeschichten Trommeln in der Nacht folgten. 1924-26 war er Dramaturg bei Max Reinhart und studierte den Marxismus 1928 Welterfolg mit dem Werk Dreigroschenoper (von Kurt Weill vertont) Erste Vorstellungen vom epischen Theater flüchtete Brecht aus Deutschland, und gelangte 1941 in die USA.Zwischendurch war er Mitherausgeber der Exilmonatsschrift Das Wort Nach dem Krieg geht Brecht wieder nach Ostberlin, und gründete 1949 das Berliner Ensemble. Brechts Formen des Theaters : Brecht ist Lyriker, Erzähler und vor allem Dramatiker. Er gilt als Schöpfer einer neuen Form des Theaters, das epische Theater. Seine Ansichten über diese Form hat er in 15 Heften Versuche niedergelegt. Beim epischen Theater werden die Szenen ohne dramatischen Aufbau nebeneinander gereiht. Mit dieser Form des Theaters versucht Bertholt Brecht durch die erzählende Form, durch Provokationen, Ansagen und Spruchbänder den Zuschauer aus seiner passiven Haltung zu lösen und ihn zu kritischer Stellungnahme zu bewegen. Der Schauspieler muß aus dem Illusionsstil gelöst und der Zuschauer zum Nachdenken über das Gezeigte angeregt werden. Der Schauspieler darf sich ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
1816
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück