Der Traum

Schlagwörter:
Traumarbeit, Traumquellen, Angstträume, Verdichtung, Verschiebung, Referat, Hausaufgabe, Der Traum
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Deutsch - Referat: Mit meinem heutigen Referat möchte ich euch einiges zum Thema Traum erzählen. Vorweg ein paar Dinge allgemein über den Traum Der Traum ist ein Grenzzustand zwischen Tiefschlaf und Wachheit. Träume kommen in vielen verschieden Variationen vor: vom realistischen - bildhaften Traumerleben mit stärkstem Wirklichkeitsbewußtsein bis zu Träumen im halbwachen oder wachem Zustand. Träume sind auch oft Ergebnisse körperlicher Reize im Schlaf, Organträume ja sogar Vorboten von Krankheiten oder Krisen, die sich in kaum wahrnehmbaren Körperempfindungen anzeigen. In vielen Fällen sind sie Erinnerungsreste, zu einem Teil wahrscheinlich Ausdruck von Triebregungen, Wünschen, Angst, die sich im Wachzustand kontrolliert oder zurückgedrängt im Traum kundgeben, häufig in symbolischer Form verkleidet. Nun möchte ich konkreter werden: Ich habe mein Referat in vier verschiedene Teile gegliedert: 1. Der Traum, der Hüter des Schlafes 2. Die Traumarbeit 3. Traumquellen und 4. die Angstträume. Ich werde mich bemühen, daß ich euch zu jedem Teil ein kleines Beispiel, bezogen auf die Realität geben kann. Der Traum, der Hüter des Schlafes. Im Charakter der Wunscherfüllung enthüllt der Traum seine Funktion als Hüter des Schlafes. Um den Traum zu verstehen, muß zuerst das Wesen des Schlafs festgestellt werden. Suchen wir den Schlaf, so verschließen wir die Sinnespforten. Der Schlaf ist ein Zustand, in dem ich nichts von der äußeren Welt wissen will, mein Interesse von ihr abgezogen habe. ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1511
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück