Der Tannhäuser - eine deutsche Sage

Schlagwörter:
Ballade, Des Knaben Wunderhorn, Achim von Armin, Clemens Brentano, Referat, Hausaufgabe, Der Tannhäuser - eine deutsche Sage
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Der Tannhäuser - eine deutsche Sage 1. Historia von dem Edlen Tanhäusern ... Sintemahl dieser Tannhäuser wie er auß diesem Venus-Berge von welchem doch niemand weiß wo er sey durch ein enges Ritzlein herauß gedrungen und zum Römischen Pabst Urbanum gekommen und demüthig vor seine Krieges-Bübereyen vor ihm auff die Knie gefallen ümb Vrlaub anhaltende er dennoch gar traurige abschlägige Antwort erhalten indem der Römische Pabst gesaget daß derselbe Stecken den er damahls in der Hand hatte viel eher blühen würde als der Tann-Häuser Vergebung seiner Sünden überkommen. Darauff sol der Tann-Häuser weggegangen seyn und sich auß Verzweiffelung in den Venus-Berg verkrochen haben bey sich vieleicht erwegende was bei dem Virgilio stehet: Flectere si nequeo superos Acheronta movebo Wil Gott nicht helffen so mag der Teuffel helffen Nicht lange hernach sol dieser Stecken geblühet haben als Aarons Ruthe. Man hat auch hierauff allenthalben den Tann-Häuser suchen lassen daß man ihme diese fröliche Botschafft brächte aber man hat leyder den armen Kerl nicht finden können da er nicht alleine aus seiner eigenen Schuld als des unbescheidenen Pabsts Vnbesonnenheit in dieses VENERIS ihre Bestallung doch weiß ich nicht was es für ein Teuffelischer Huren-Winkel seyn mag begeben und alda einquartiret ist... (Johannes Praetorius, Blockes-Berges Verrichtung, 1669) 2. Die Vorlage für die Ballade In der Volksliedsammlung des Knaben Wunderhorn von Achim von Arnim und Clemens Brentano wurde eine alte ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1305
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück