Der Stirlingmotor - eine saubere Antriebsquelle

Schlagwörter:
Dampfmaschine, Heißluftmotorsystem, Gyrokühler, Wärmepumpe, Referat, Hausaufgabe, Der Stirlingmotor - eine saubere Antriebsquelle
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
FACHREFERAT üBER STIRLINGMOTOR von ----- -----, 12Technik am 26.031998 Der Stirlingmotor - eine saubere Antriebsquelle (Geschichte): Zu Beginn des 19. Jahrhunderts, als die Weiterentwicklung der Dampfmaschine - sie war damals die einzige Kraftquelle hoher Leistung - im Gange war, versuchten zahlreiche Erfinder, das als Arbeitsmedium benutzte Wasser durch Luft zu ersetzen. So entstand eine große Vielfalt von Heißluftmotorsystemen, eines davon wurde im Jahre 1815 dem Schotten Dr. Robert Stirling patentiert. Der Hintergedanke des damals 26 Jahre alten Pfarrers war, eine Alternative zu den gefährlichen, kohlefressenden, kindermordenden 1 Maschinen zu finden. Er entwickelte also die Stirlingmaschine, die damals aufgrund eines nicht dichtenden Kolbens, daher mit zusätzlicher Luftpumpe betreiben, nur einen Wirkungsgrad von 3 hatte Ab 1818 wurde der Motor dann gewerblich eingesetzt (Durch Einbau eines mit Kupferspänen gefülltem Rohr zwischen beheiztem Expansions- und dem Kompressionszylinder, was eine Kurzzeitwärmespeicher darstellen soll, wurde der Wirkungsgrad erhöht. Obwohl diese Art von Antrieb den Nachteil hatte, das er sehr schwer war (da er mindestens zwei Zylinder brauchte) und sehr teuer in der Herstellung war, wurde der Motor ab 1850 bis 1920 mit den Vorteilen einer langen, reparaturfreien Betriebsdauer sehr häufig als Antrieb von Wasserpumpen, Gebläsen, Werkzeugmaschinen, Dynamos (lokale Stromerzeugung) und ähnlichem verwendet. Als Ursachen für das Verschwinden der ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1008
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück