Heaven s Gate

Schlagwörter:
Ranch Santa Fe, San Diego, Kalifornien, Glaubensfreiheit, Massenselbstmord, Marshall Herff Applewhite, Bonnie Lu Trusdale Nettles, Hale-Bob, Science Fiction Elements, Akokalypse, Referat, Hausaufgabe, Heaven s Gate
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
HEAVEN S GATE 1. Die Geschichte von Heaven s Gate Heaven s Gate war eine kleiner Sekte in Ranch Santa Fe, San Diego, Kalifornien, der, wie es in Amerika üblich ist, da äußerste Glaubensfreiheit durch die Verfassung garantiert wird, keinerlei weitere Beachtung geschenkt wurde. Doch diese Sekte hat sich in ihrem Glauben, durch den größten Massenselbstmord in der Geschichte Amerikas, selber befreit und somit sich alle selber erlöst. Diese Sekte gründete ein ehemaliger Musiklehrer namens Marshall Herff Applewhite anfangs der 70er Jahre, zusammen mit seinem Partner Bonnie Lu Trusdale Nettles, der 1985 verstarb. Diese Gruppe hatte teilweise über 200 Mitglieder (1975), doch stand sie kurz vor dem Ende, als nur noch 22 Anhänger in Rancho Santa Fe ihrem Glauben folgten. Diese Sekte fiel niemals schlecht auf, obwohl sie teilweise mal vom Staat beobachtet wurden und ihren Selbstmord schon prophezeiten. Sie wandten sich immer an die Außenwelt, über das Internet, Zeitung und Fernsehen, denn Mitgliederrekrutierung war ihr oberstes Ziel. Irgendwelche Steuern wurde von der Sekte nicht erhoben, aber finanzierte sich fast ausschließlich aus Spenden und erworbenem Eigenkapital. Sie lebten abgeschieden in ihrem luxuriösem Haus, das als Stützpunkt und Hauptzentrale, aber vorallem als Wohnstätte der Sektenmitglieder galt. Da Sie glaubten, durch den Tod die Erlösung, uns somit durch die Transzendenz in den Weltraum entschwinden könnten (mit Hilfe von Außerirdischen), bereiteten sie sich alle auf ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1002
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück