Transformatoren (Trafos) (Wirkungsweise und Aufbau)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Transformatoren (Trafos) (Wirkungsweise und Aufbau)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
TRANSFORMATOREN (WIRKUNGSWEISE & AUFBAU) Der Begriff des Transformators hat seine Herkunft im Lateinischen, wo der Begriff Transformation transfero soviel bedeutet wie etwas umformen, umwandeln oder übertragen. Im Hinblick auf das Gebiet der Elektrotechnik heißt dies, daß es mit Hilfe eines Transformators (kurz: Trafo) möglich ist, Spannungen, Ströme und jegliche Art von Signalen in einer bestimmten Art und Weise zu übertragen. Ein Trafo besteht im einfachsten Sinne aus zwei Spulen, welche auf einen gemeinsamen Eisenkern gewickelt wurden. Dieser dient der elektromagnetischen Koppelung zwischen den Spulen. Die eingangsseitige Spule bezeichnet man als Primärwicklung, die ausgangsseitige adäquat hierzu als Sekundärwicklung. Die Wicklungen werden aus Kupfer oder aus Aluminium hergestellt. Die Leiter werden sowohl mit rundem als auch mit rechteckigem Querschnitt verwendet. Bei den Drahtwicklungen erfolgt nach jeder Wicklung eine Lagenisolation, da es andernfalls zu Kurzschlüssen kommen würde. Wird nun z.B. ein Wechselstrom an die Primärwicklung angelegt, so wird die zugeführte elektrische Energie als magnetischer Wechselfluß an den Kern des Transformators weitergegeben. Der durch den Kern wandernde Fluß induziert in die Sekundärwicklung eine entsprechende Spannung. Wenn ausgangsseitig ein Lastwiderstand angeschlossen wird, so kann ein Ausgangsstrom fließen und die Energie abgeben. Transformatoren unterscheiden sich in erster Linie durch Ihre Nennleistung. Hierunter versteht man ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
411
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück