Aschenbach: Tod in Venedig (1912)

Schlagwörter:
poetischer Realismus, Thomas Mann, Tadzio, Nihilismus, Referat, Hausaufgabe, Aschenbach: Tod in Venedig (1912)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Tod in Venedig (1912) Werk teils autobiographisch: Beschreibung von Aschenbachs Schriften ergibt fast eine Liste von Manns eigenen Schriften, oder Werken von denen er die Absicht hatte sie zu schreiben Beispiel: Aschenbach hat einmal an wenig sichtbarer Stelle unmittelbar ausgesprochen, daß beinahe alles Große, was dastehe, als ein Trotzdem dastehe, trotz Kummer und Qual, Armut, Verlassenheit, Körperschwäche, Laster, Leidenschaft, und tausend Hemmnissen zustande gekommen sei . Mann gebrauchte selbst einmal diese Worte in einer Antwort auf eine Zeitungsumfrage auf den Alkohol als schöpferischen Stimulus Aussagen: Grundaussage Manns Werk: Kampf zwischen Leben (tätsächliches, sinnliches Erleben) und Geist (Ideale, Kultur), wobei das Leben dominierend ist:Aschenbach, der scheinbar über allen Verdacht erhaben in seinem zuchtvollen Dienst an der Kunst stürzt ab aus der Höhe seiner disziplinierten Tugenden und zivilisierten Leistungen ins Chaos; er kann sich dem Zudrang des wirklichen Erlebens nicht erwehren Aschenbachs Werke sind im klassischen Stil geschrieben, den der Sieger über den Abgrund verwendet. Mann schreibt den Tod in Venedig auch im klassischen Stil, jedoch um zu zeigen, wie der Abgrund letztendlich doch über seinen vermeintlichen überwinder triumphiert Leistungsethik: vgl. Leistungssport - Aschenbachs Beispiel ...., aber ohne daß ein Glaube dahintersteht und stützt gleichgeschlechtliche Liebe als allgemeines Thema Manns Form hat zwei Gesichter: ein sittliches und ein ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1119
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück