Hauptmann, Gerhart: Bahnwärter Thiel

Schlagwörter:
Minna, Lene, Tobias, Referat, Hausaufgabe, Hauptmann, Gerhart: Bahnwärter Thiel
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Steinberger Roland Inhaltsangabe Bahnwärter Thiel Von Gerhart Hauptmann Der Bahnwärter Thiel hat ein kleines Wärterhäuschen inmitten eines Waldes. Er macht seinen eintönigen Streckendienst schon zehn Jahre seines Lebens. Seine Hütte ist ungefähr eine Stunde entfernt von der nächstgelegenen menschlichen Ansiedlung. Sie liegt inmitten eines Waldes in der märkischen Kiefernheide und ist der Mittelpunkt seines beruflichen und zunehmend auch privaten Lebens. Thiel selbst ist in Schön- Schornstein zu Hause, einem kleinen Kolonistendorf an der Spree. Nach zehn Jahren seines Dienstes lernt er Minna, eine stille kränkliche Frau kennen und heiratet sie nach kurzer Zeit. Sie stirbt nach zwei Jahren Ehe. Zurück läßt sie nur den kleinen Tobias. Nach einem Jahr in Trauer, die man dem Bahnwärter gar nicht anmerkt heiratet er zum zweiten Mal, unter dem Vorwand eine Wirtschafterin und eine Mutter für den kleinen Tobias zu brauchen. Denn die alte Frau, die vorher während Thiels Arbeit auf den Jungen aufgepaßt hat ist nicht gerade das beste für den Jungen gewesen. Sie hätte ihn einmal fast verbrennen lassen, dann fiel er ihr beim Füttern auf den Boden und so weiter. In der früheren Magd Lene, die seiner Meinung nach zu ihm passende Frau findet er eine musterhafte Wirtschafterin. Doch bald wendet sich das Blatt. Lene beginnt ein hartes Regiment im Hause Thiel zu führen, unter dem er selbst und der kleine Tobias fürchterlich zu leiden haben. Aber er wird überdies abhängig von ihr und verliert ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
919
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück