Die Entwicklung des Theaters

Schlagwörter:
Griechenland, Dionysos, römisches Theater, Drama, Tragödie, Trauerspiel, Katharsis, Referat, Hausaufgabe, Die Entwicklung des Theaters
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Entwicklung des Theaters Der Ursprung des europäischen Theaters liegt in Griechenland. Im Halbkreis vor einem Altar versammelten sich die Menschen, um ihre Götter zu feiern. Besonders zu Ehren des Gottes Dionysos gab es wilde und übermütige Bocksgesänge. Thepsis fügte 534 v. Chr. dem Chor einen Gegensprecher hinzu und tat somit den ersten Schritt zur dramatischen Gestaltung. Es entstand also ein Dialog zwischen Einzelsprecher und Chor. So kamen mehr und mehr Schauspieler hinzu. Die Darsteller (ausschließlich Männer) übernahmen mehrere Rollen. Sie trugen Masken, schwere prunkvolle Kostüme und liefen auf Stelzen (Kothurne). Gespielt wurde ursprünglich auf einem runden Tanzplatz (Orchestra). Gegenüber dem Zuschauerraum (Theatron), der sich im Halbkreis stufenweise ansteigend an einem Hang hinaufzog ,wurde am Rand ein Holzbau (Skene), später ein Steinbau errichtet. Das römische Theater war im wesentlichen vom griechischen abhängig. Die anerkannte Theaterform des christlichen Mittelalters war das geistliche Drama. Gespielt wurde anfangs in der Kirche, später auf dem Marktplatz. Die Spiele konnten mehrere Tage dauern. Die Spielorte waren nebeneinander sichtbar, die Zuschauer standen oder saßen rund um die Spielfläche. Erst nach 1500 wurden die weiblichen Rollen von Frauen übernommen. Später erforderte die Erschließung eines Hoftheaters eine Vergrößerung des Zuschauerraums und die Trennung nach Rang und Würden (Logenhaus mit Rängen). Tragödie: Trauerspiel, die früheste Gattung ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
302
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück