Der Kampf um den Südpol

Schlagwörter:
Expedition, Scott, Amundsen, Motorschlitten, Referat, Hausaufgabe, Der Kampf um den Südpol
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Der Kampf um den Südpol 16. Jänner 1912 Die alten Landkarten sind vom Menschen des zwanzigsten Jahrhunderts überzeichnet und verbessert worden und unsere Erde ist bis ins kleinste Detail erforscht. Nein, zwei Stellen hat die Erde bis ins 20. Jahrhundert versteckt. Den Süd- und den Nordpol. Seit mehreren Jahrzehnten steuern Expeditionen diese Punkte an, keine jedoch erreicht ihr Ziel. Ein Schiff steuerte von Amerika mit Peary und Cook den Nordpol an, zur gleichen Zeit aber zwei andere Forscher den Nordpol. Das eine Schiff befehligt der Norweger Amundsen, das andere ein englischer Kapitän namens Scott. Scott, der sein Vermögen opferte und sich verschuldete, um diese Expedition zu finanzieren, verläßt England am 1 Juni 1910. Im Jänner landen sie in Neuseeland bei Kap Evans, am Rande des ewigen Eises und bauen ein Quartier auf, um zu überwintern. In diesen Monaten werden Hunde trainiert, die neuen Ausrüstungsgegenstände getestet, und man wagt kleine Vorstöße in die ewige Eiswüste, um sich an die Kälte zu gewöhnen. Aber eines Tages kehrt eine der Expeditionsgruppen zurück mit einer erschreckenden Nachricht . Sie hatten das Quartier von Amundsen gefunden und festgestellt, daß er 110 Kilometer näher zum Pol war als sie selbst. Endlich war es soweit und die Expedition zum Pol wrrd gestartet. An der Spitze fahren die Automobilschlitten, hinter diesen kommen die sibirischen Ponys und Schlittenhunde. Alle zwei Tagesreisen wird ein Depot errichtet, um für die Rückkehrenden neue ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
804
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück