Embryonale Stammzellen

Schlagwörter:
Transplantate, Klonen, Advanced Cell Technology, Ethik, Referat, Hausaufgabe, Embryonale Stammzellen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
06.06.1999 Embryonale Stammzellen Ethik-Referat von Achim Haug Einführung Embryonale Stammzellen (ES-Zellen) oder Stammzellen stellen für die Biotechnik ein Schatzhaus der Möglichkeiten oder auch eine Goldmine dar. Diese überschweng-lichen Lobpreisungen durch Wissenschaftler lassen sich durch ihre in der Zellbiologie einzigartigen Eigenschaften erklären. Einer Gruppe von amerikanischen Wissenschaftlern der University of Wisconsin, unter Führung von James Thomson, ist es gelungen das 17 Jahre dauernde Wettrennen, das von der Zeitschrift Technology Review zum spannendsten, umstrittensten und verschwiegensten aller wissenschaftlichen Unterfangen gekürt wurde, zu gewinnen. Gewinnung der ES-Zellen Dem Entwicklungsbiologen James Thomsons gelang es aus tiefgefrorenen Eizellen Embryonale Stammzellen zu gewinnen. Er bat Paare, die an der Universität ihren Kinderwunsch durch in-vitro-fertilisation erfüllen wollten, und deren Wunsch entweder erfüllt worden war oder die aufgegeben hatten, um ihre nutzlos gewordenen Embryonen. Bei künstlichen Befruchtungen werden normalerweise mehr Eizellen entnommen als schließlich benutzt werden. Die nicht benötigten Eizellen stellen auch sonst ein ethisches Problem dar: sollen sie eingefroren aufbewahrt oder weggeworfen werden. Aus solchen einen Tag alten Eizellen entwickelte sich am sechsten Tag nach der Befruchtung die sogenannte Blastozyte, ein aus 140 Zellen bestehender Gewebeball. Sie besteht aus dem Photoblast und dem Embryoblast. Das ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1405
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück