Skinner, Burrhus Frederic (1904-1990)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Skinner, Burrhus Frederic (1904-1990)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Burrhus Frederic Skinner amerikanischer Psychologe, gehört zu den prominentesten und wichtigsten Vertretern des (Neo)behaviorismus 20.03.1904, 18.08.1990 ab 1937: Prof. an der University of Minnesota, 1945-48 an der Indiana University (Bloomington) und ab 1948 an der Harvard University Skinner wurde stark beeinflußt durch die Ideen I. Pawlows und J. B. Watsons Durch seine tierexperimentelle Forschung über Lernprozesse, u.a. mit der von ihm entwickelten Skinner-Box oder dem Problemkäfig, schuf er eine systematische Begründung der behavioristischen Lerntheorie. 1953 legte Skinner seine Ansichten als allgemeine Regeln für psychologische Theorienbildung vor. Danach soll ein Vorgang nur mit Begriffen aus demselben Gebiet, in dem er beobachtbar ist, erklärt werden. Für den Behaviorist würde somit auf Grund seines physikalistischen Ansatzed eine Theorie in rein physikalischen Begriffen formulieren müssen, d.h. unter Ausschluß neurologischer und psychologischer Inhalte. Bei seinen Versuche mittels Apparaturen stellen die mechanischen Reaktionen des Geräts einfach die sozialen Reaktionen des Versuchsleiters gegenüber dem Versuchstier dar, sozusagen als zweiter Organismus. Diese werden dann ausgeweitet auf Situationen, in denen das Verhalten von mehr als einem Organismus nicht von vornherein festgelegt ist. Solche Versuche bewirken, daß in der Forschung über möglichst viele Variablen eine bestmögliche Kontrolle gewonnen wird. I. Der Skinnersche Kasten (Skinner box) ... ist ein ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
911
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück