Hesse, Hermann: Siddhartha

Schlagwörter:
Religion, Priester, Govinda, Kamala, Buddhismus, Weisheit, Referat, Hausaufgabe, Hesse, Hermann: Siddhartha
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Von: Paul Arthur Merich Hermann Hesse; Siddhartha INHALT Hesse erzählt den Lebensweg Siddharthas, den Sohn eines Brahmanen der sein Vaterhaus verläßt, ein nach Atman, dem Einzigen, dem Urquell der Seele Suchender wird. Gemeinsam mit seinem Freund Govinda, der ihn über alles liebt, schließt er sich den Samanas (Asketen) an. Drei Jahre lernen sie fasten und die Kunst der Versenkung, versuchen weg vom Ich zu kommen. Siddhartha ist enttäuscht, da diese kurze Betäubung nur einem flüchtigen Alkoholrausch gleicht. Sie hören von der Lehre Gotamas, dem erhabenen Buddha und Govinda schlägt vor ihn aufzusuchen. Sie begleiten ihn auf Bettelgängen und hören seine Lehren. Als Govinda in die Jüngerschaft aufgenommen wird, trennen sich die Wege der beiden, denn Siddhartha hat erkannt, daß er nicht über die Lehre, sondern nur durch sich selbst Erlösung finden kann. Er kehrt zu den Kindermenschen, dem angeblich wirklichen Leben zurück. Bei der Kurtisane Kamala, die Gefallen an dem enthaltsamen, unerfahren, aber für alles Neue offenen und zu lernen begierigen Jüngling findet, lernt er alles über die Liebe, bei Kaufmann Kamaswami alles über den Handel. Durch seine Gabe zuzuhören und in die Menschen eindringen zu können, ist er bald erfolgreich und wird reich, aber auch habgierig, bis er eines Tages, durch einen Traum gemahnt, die Sinnlosigkeit seines jetzigen Lebens erkennt und erneut aufbricht. Nur Kamala versteht sein Verschwinden, denn sie hat immer nur den Samana in ihm gesehen. Am Fluss ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
802
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück