Brecht, Bertolt: Der gute Mensch von Sezuan

Schlagwörter:
episches Theater, Götter, Verfremdungseffekt, Referat, Hausaufgabe, Brecht, Bertolt: Der gute Mensch von Sezuan
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Das epische Theater von Bertolt Brecht Beispiele an seinem Stück Der gute Mensch von Sezuan eine Arbeit von Johannes Schuhmann Klasse 13.2 1998 99 Deutsch-Kurs DE 33 Inhaltsverzeichnis: Was ist episches Theater? Die Konzeption des epischen Theaters 3 Der Verfremdungseffekt (V-Effekt) 4 Das Zuschauerverhalten 5 Exemplarisches Aufzeigen am Stück Der gute Mensch von Sezuan Die Struktur des Stückes 6 Welche Rolle spielt der Verfremdungseffekt (V-Effekt)? 7 Der Mensch ist Gegenstand der Untersuchung 8 Der offene Schluß des Stückes 9 verwendete Literatur 9 Die Konzeption des epischen Theaters Das von Berthold Brecht in den 20er Jahren erschaffene epische Theater ist die entgegengesetzte Form des aristotelischen Theaters. Die Theorie des epischen Theaters hat Brecht im Anhang zu der Oper Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny dargelegt und der des dramatischen Theaters gegenübergestellt: Dramatische Form des Theaters: Epische Form des Theaters: handelnd erzählend verwickelt den Zuschauer in die Bühnenaktion macht den Zuschauer zum Betrachter, aber verbraucht seine Aktivität weckt seine Aktivität ermöglicht ihm Gefühle erzwingt von ihm Entscheidungen Erlebnis Weltbild Der Zuschauer wird in etwas hineinversetzt er wird gegenübergesetzt Suggestion Argument Die Empfindungen werden konserviert werden bis zur Erkenntnis getrieben Der Zuschauer steht mittendrin, Der Zuschauer steht gegenüber, miterlebt studiert Der Mensch als bekannt vorausgesetzt Der Mensch als Gegenstand der ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
2403
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 11 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück