Strukturwandel im Ruhrgebiet

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Strukturwandel im Ruhrgebiet
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
STRUKTURWANDEL IM RUHRGEBIET 1. Umwandlung alter Industrie in Kunst ( Landschaftspark Duisburg-Nord ) 2. Verstärkte Arbeit am 3. Sektor ( Gewerbepark Gladbeck-Brauck ) Einleitung: Schon vor dem 2. Weltkrieg war das Ruhrgebiet das industrielle Zentrum Deutschlands, obwohl es dafür nie das Ansehen errang wie etwa die Dienstleistungsmetropole Frankfurt oder die Hafenstadt Hamburg. Die große wirtschaftliche Bedeutung erhielt es durch die Kohlevorkommen und Kohle - und Stahlindustrie, wie durch die gute Verkehrslage zentral in Europa. Seitdem an die Stelle der Energiegewinnung durch Kohle, öl und neue Technologien wie Erdgas, Atom- oder gar Solarenergie getreten ist und der Abbau der Kohle z.B. in China im billigeren Tagebau gewonnen werden kann, hat das Ruhrgebiet ernste Probleme. Die RAG muß ihre Zechen schließen, Stahlbarone wie Krupp-Hoesch oder Thyssen schließen ihre Werke und hinterlassen altlastenverseuchte ehemalige Industriestandorte, ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, diese angemessen zu säubern. Reduzierung der Arbeitsplätze im Bergbau bis auf ein Viertel der Beschäftigten, einhergehend mit der Absenkung der Produktion um die Hälfte machen es dem Ruhrgebiet schwer. Doch so düster, wie es scheint, ist die Lage im Ruhrgebiet - zumindest im Vergleich mit anderen großen Ballungsräumen - gar nicht. Man bedenke: Obwohl im Ruhrgebiet in den letzten Jahren Arbeitsplätze wie nirgendwo anders in Deutschland abgebaut wurden, was bei der hier vorhandenen ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
920
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück