Keller, Gottfried: Romeo und Julia auf dem Dorfe

Schlagwörter:
Streit, Sali, Vrenchen, Liebe, Bauernmilieu, der schwarze Geiger, Referat, Hausaufgabe, Keller, Gottfried: Romeo und Julia auf dem Dorfe
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Romeo und Julia auf dem Dorfe Thema: Das Liebespaar Referat von Karin Ockenfuß 1. Zur Entstehung von Romeo und Julia auf dem Dorfe Gottfried Keller wurde 1819 in Zürich geboren. Sein Vater starb bereits als Keller fünf Jahre alt war. Keller ging nach München um Landschaftsmaler zu werden, doch bald schon stellte sich heraus, daß ihm dazu die Begabung fehlte, so beschloß er Schriftsteller zu werden, bekam zunächst ein Stipendium in Heidelberg und ging später nach Berlin. Dort entstand die Erzählung Romeo und Julia auf dem Dorfe. Keller hat zuvor in der Züricher Freitagszeitung vom 3.9.1847 folgenden Artikel gelesen: Im Dorfe Altsellerhausen bei Leipzig liebten sich ein Jüngling von neunzehn Jahren und ein Mädchen von siebzehn Jahren, beide Kinder armer Leute, die aber in einer tödlichen Feindschaft lebten und nicht in eine Vereinigung des Paares willigen wollten. Am 15. August begaben sich die Verliebten in eine Wirtschaft, wo sich arme Leute vergnügen, tanzten da selbst bis nachts ein Uhr und entfernten sich hierauf. Am Morgen fand man ihre Leichen beider Liebenden auf dem Felde liegen; sie hatten sich durch den Kopf geschossen. 2. Die Personen Sali und Vrenchen Sali wird in der Erzählung nur sehr knapp beschrieben. Er ist ein hübscher und kräftiger Bursche . (S.21 Z.13-15) Er ist ehrbar, treuherzig, sanftmütig, ruhig und verhält sich zurückhaltend. Im Streit der Familie stellt er einen ziemlich zahmen Feind dar . (S.22 Z.24) Als Junge beim Spiel auf dem Feld bereut er ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1320
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück