Schnitzler, Arthur: Der Reigen

Schlagwörter:
Jahrhundertwende, Geschlechtsakt, Gesellschaftsschichten, Verhaltensklischees, Referat, Hausaufgabe, Schnitzler, Arthur: Der Reigen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
THEMA: PARALLELEN ZU SCHNITZLERS LEBEN UND DEM REIGEN WIRKUNG AUF DIE GESELLSCHAFT Markus Müllner 4AK Inhaltsverzeichnis Vorwort Der Reigen von Arthur Schnitzler ist vielerseits bekannt und stand in der Vergangenheit unter herber Kritik. Genau aus diesem Grund machte ich mir die Mühe, dieses doch schwierige Buch (nicht zuletzt von Arthur Schnitzler als unveröffentlichbar und unaufführbar bezeichnet) zu bearbeiten. Gerade diese Neugierde und Selbstkritik die der Autor in seinen Werk selbst hineininterpretierte, machte die Arbeit zu einer Herausforderung. Probleme ergaben sich natürlich, da es mir sehr schwierig erschien aus der Handlung sinnvolle Resultate zu erzielen jedoch lieferte die Geschichte um den Reigen und die dazugehörigen Skandale für eine ausreichende Facharbeits. Nicht zuletzt erschien mir ein großer Teil an Selbstdarstellung in dem Werk zu stecken also die einmalige Gelegenheit für einen Liebhaber der Werke Arthur Schnitzlers, wie mich, mehr über den Autor zu erfahren. Arthur Schnitzler Abbildung Arthur Schnitzler 1908 Arthur Schnitzlers Lebenslauf Arthur Schnitzler erblickte als Sohn von Johann Schnitzler und Loise Marbreiter am 15. Mai 1862 das Licht der Welt. Der Vater war ein anerkannter Universitätsprofessor und Schnitzler wuchs in gehobenen Verhältnissen auf. Sein Werdegang wurde stark von seinen Eltern geprägt und er besuchte 1871 das akademische Gymnasium in Wien. 1879 begann er mit seinem Medizinstudium auf Wunsch seines Vaters und promovierte 1885 ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2618
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück