1862 - 1871: Von Bismarck Preußen forcierte Reichseinigung

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, 1862 - 1871: Von Bismarck Preußen forcierte Reichseinigung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
1862 - 1871: Von Bismarck Preußen forcierte Reichseinigung 1862 - 1866 im preußischen Verfassungskonflikt kommt es wegen der Frage der parlamentarischen Kontrolle des Heeres zu einem tiefen Zerwürfnis zwischen Regierung und Volksvertretung (Budgetrecht); Bismarck (ab 62 Ministerpräsident) führt die Staatsfinanzen ohne parlamentarische Budgetbewilligung wie bisher weiter (Lückentheorie) Wilhelm I. preuß. König seit 1861 1863 64 Februar - August 64 30. 10. 1864 der 52er Verwaltungskompromiß wird von Dänemark aufgekündigt - Schleswig, Holstein und Lauenburg sollen vollständig eingegliedert werden deutsch-dänischer Krieg Wiener Frieden: Preußen und österreich-Ungarn unterstellen die Herzogtümer ihrer gemeinsamen Verwaltung Juni 1866 3. Juli 1866 23. 8. 1866 1. 1. 1867 österreich überweist die Entscheidung über die Zukunft der Herzogtümer dem deutschen Bundestag; Preußen betrachtet dies als einen Bruch der vertraglichen Verabmachungen und läßt seine Truppen in das österreichisch verwaltete Holsstein einrücken; dies ist für Wien eine Verletzung der Bundesverfassung, die den Bundeskrieg gegen Preußen auslöst Preußen gewinnt die entscheidende Schlacht bei Königsgrätz Frieden von Prag: unter der ägide Bismarcks verzichtet Preußen auf österreichische Reperationsleistungen (Angst vor Napoleon III. und Revangegelüsten österreichs); österreich muß der Auflösung des Deutschen Bundes und damit seinem Ausscheiden aus der deutschen Geschichte zustimmen (neue Gestaltung Deuschlands ohne ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2116
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück