Die Reformation

Schlagwörter:
Soziale Mißstände, Katastrophen, Jan Hus, Pfeiffer von Niklashausen, Reichstag, Luther, sozialer Sprengstoff, Säkularisierung, Rittertum, Glaubenskämpfe, Referat, Hausaufgabe, Die Reformation
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Reformation 1. Ursachen: a) Missstände in der Kirche b) soziale Missstände c) viele Katastrophen und Seuchen, die die Menschen beunruhigten 2. Verlauf: Die Reformation prägt zwar das 16. Jahrhundert, sie hat jedoch bereits Vorläufer im 15. Jahrhundert. Dazu gehören Jan Hus (? Hussitenkriege in Böhmen) und der Pfeiffer von Niklashausen (Mitte 15. Jahrhundert). Im engeren Sinne beginnt die Reformation mit dem Jahr 1517 (Thesenanschlag Luthers). Im Verlauf der Reformation kommt es 1521 zum Reichstag in Worms, wo Luther seine Thesen widerrufen sollte. Seine Weigerung führte zum Ausschluss aus der katholischen Kirche und zur Spaltung der Christenheit. Darauf hin kam es zu kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen katholischen und protestantischen Christen. 3. Folgen: Die Forderungen Luthers hatten vielfältige politische und soziale Wirkung. Vor allem seine drei Programmschriften: An den christlichen Adel deutscher Nation... Von der babylonischen Gefangenschaft der Kirche... Von der Freiheit eines Christenmenschen...von 1519 wurden zum sozialen Sprengstoff. Die Folgen im Einzelnen: Viele Mönche und Nonnen verlassen die Klöster. Viele Priester, Mönche und Nonnen heiraten. In den Klöstern entstehen eheliche Wohngemeinschaften. Die Säkularisierung der Klöster und die Aneignung von Kirchengut durch Fürsten und Städte führen zur übernahme der Sozialfürsorge durch die Landesherren und Städte. Das ist der Beginn der staatlichen Sozialfürsorge. Innerhalb der Kirche kommt es zu ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
518
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 12 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück