Französische Revolution

Schlagwörter:
Volkssouveränität, Rechtsgleichheit, Rheinbund, Wiener Kongress, Deutscher Bund, Vormärz, Referat, Hausaufgabe, Französische Revolution
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Vorabiklausur Geschichts-Leistungskurs 1.) Französische Revolution Erklärung der Bürger- und Menschenrechte Präambel: Begründung der Deklaration (Unkenntnis, Vergessen, Verachtung Ursache für öffentl. Unglück) Aufgabe: Orientierung für andere (Rechte & Pflichten) Artikel 1: Proklamation der Freiheit und Gleichheit aller Artikel 2: Staatszweck (Erhaltung der Menschenrechte) Artikel 3: Ausgangspunkt der rechtmäßigen Staatsgewalt vom Volk gegen: Privilegien (Feudalordnung, etc...) Monopolisierung der Macht (absoluter Machtanspruch) Einschränkung des persönlichen Freiheitsraumes Jedoch werden die beiden Grundsätze nicht durchgesetzt Volkssouveränität wird beschränkt durch: Zensuswahlrecht kein Wahlrecht für Frauen Vetorecht des Königs Rechtsgleichheit wird beschränkt durch: Einteilung der Bürger Person des Königs Die Verfassung von 1791 Am 14. September 1791 leistete Ludwig XVI. seinen Eid auf die Verfassung. Aus Frankreich war eine konstitutionelle Monarchie geworden. Der König stand nicht mehr über dem Gesetz, sondern regierte nur durch dieses, wie es die Verfassung bestimmte. Allerdings wurde ihm eine starke Exekutivgewalt zugebilligt (Oberbefehl über Heer und Flotte sowie das Vetorecht in der Nationalversammlung) 2.) Deutschland zwischen 1800 und 1848 Der Reichsdeputationshauptschluss 1648, nach dem Ende des Dreißigjährigen Krieges wurde das Heilige Römische Reich deutscher Nation in über 200 einzelne Territorien aufgeteilt. Mit dem Reichsdeputationshauptschluss 1803 sollte ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
9109
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück