Deregulierung und Privatisierung der Wirtschaft

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Deregulierung und Privatisierung der Wirtschaft
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
INHALTSVERZEICHNIS VORWORT Wir danken allen, die an der Entstehung dieser Arbeit mitgewirkt haben. Insbesondere Herrn Bruno Santini, Geschäftsführer der Schweizerischen Arbeitsstelle für Bildungsfragen der Schweizer Katholiken, und Herrn Walter Lavater, ehemaliger Sekundarlehrer, welche uns ausführliches Material zur Verfügung gestellt haben. Ebenfalls möchten wir uns bei Petra Castioni für die kritische Durchsicht und die Korrekturarbeiten bedanken. 2 EINLEITUNG Die heutige Zeit ist geprägt von der Forderung nach Deregulierung und Privatisierung der Wirtschaft. Zur Zeit durchlaufen viele Unternehmen eine Phase der Veränderung und Neuausrichtung auf die Zukunft. Diese Liberalisierung wird auch in Bereichen diskutiert, welche bis vor kurzem noch vom Staat verwaltet wurden. So fordert Alfred Zwygart, Partner und leitender Direktor der Akad, neue, leistungsfähige und kompetente Anbieter auf dem sich ebenso rasant verändernden Bildungsmarkt. Gefragt seien Anbieter, die ihre Bildungsangebote rasch, preiswert und möglichst individualisiert offerieren können. 1 ) Dies soll durch eine Privatisierung und Deregulierung des Bildungswesens erreicht werden. Zuschüsse sollen nicht mehr direkt an die Schulen, sondern direkt an die Auszubildenden vergeben werden. Um diese Zielsetzung zu erreichen, werden verschiedene Massnahmen diskutiert. Eine davon ist die Finanzierung der Bildung via Gutscheine. Darauf werden wir näher eingehen und die Neuerungen aufzeigen. Zunächst erläutern wir, wie ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
3720
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück