Süskind, Patrick: Das Parfum

Schlagwörter:
Jean-Baptiste Grenouille, Eigengeruch, Duft, Mord, Hinrichtung, Referat, Hausaufgabe, Süskind, Patrick: Das Parfum
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Jürgen Höbarth DAS PARFUM Autor: Patrick Süskind Jean-Baptis Grennouille lebt im Paris des 18. Jahrhunderts. Er wurde von jedem abgeschoben und er kam in ein Heim. Im Heim merkt er das er einen sehr guten Geruchssinn hat. Er kann sich die Düfte genau merken und kann in seinen Gedanken im Kopf neue hervorbringen. Er wird von den anderen Kindern im Heim gemieden. Bei einem Fest roch er etwas Wunderbares. Er wollte diesen Duft besitzen. Der Duft kam von einem Mädchen, er ermordete das Mädchen und sog sich den Duft hinein. Die Heimleiterin wurde auf seine Gabe aufmerksam und ihr war dies nicht geheuer und sie verkauft ihn an einen Gerber. Jean-Baptis Grennouille kommt dem Gerber gerade recht um für ihn gefährliche Arbeiten zu erledigen. Grennouille war ein guter Diener und erledigte alles zur Zufriedenheit des Gerbers. Sein Wunsch war es zu einem Parfumer zu kommen. Er trifft den Parfumer Baldini und will bei ihm arbeiten. Der Parfumer kaufte ihn vom Gerber ab der in Geldnöten war. Baldini läßt ihn mit seinen Düften ein neues Parfum kreieren. Seit dem Grennouille bei ihm war brachte der Parfumer immer wieder neue Düfte auf dem Markt und er hatte auch keine finanziellen Probleme mehr. Plötzlich wird er unerwartet todkrank und Baldini versucht ihm noch einige Düfte zu entlocken. Er überlebt die Krankheit und verhilft Baldini zu noch mehr Ansehen. Nach einigen Jahren verläßt er Paris und zieht nach Grasse. Er bemerkt die guten Düfte auf dem Land und zieht sich für 7 Jahre auf ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
602
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück