Pager

Schlagwörter:
Pieper, Tonpager, Numericpager, Referat, Hausaufgabe, Pager
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Gerrit Bartsch SSE1B Oldenburg, den 05.10.1998 Referat Thema: Pager Inhaltsverzeichnis: 1. Was sind Pager? 2. Wie gelangen die Nachrichten zum Benutzer am Beispiel von QUIX? 3. Die Entwicklung der Pager 4. Wie sicher sind Pager? 5. Was kostet Paging? 6. Kommunikation für Unternehmen am Beispiel des QUIX Pagers 6.1. Gruppenruf - einmal quixen, alle erreichen 6.2. E-Mail Weiterleitung auf QUIX-Pager 6.3. Fernüberwachung und übermittlung von Störmeldungen via QUIX 6.4. Integration von QUIX in Alarmanlagen 6.7. QUIX als Kundendienstinstrument 6.8. Kommunikation mit hörgeschädigten Mitarbeitern 1. Was sind Pager? Pager sind kleine Empfänger für Texte, die per Funk übermittelt werden. Die Pieper , wie die Pager auch im Volksmund genannt werden, signalisieren ihrem Besitzer durch piepsen oder vibrieren, daß eine Nachricht eingetroffen ist. Im Gegensatz zum Handy braucht man den Pager nicht abschalten, wenn man nicht gestört werden will. Man kann, muß aber nicht zurückrufen. Die Nachrichten werden gespeichert, und können zu jedem beliebigen Zeitpunkt wieder abgerufen werden. Zusätzlich zu den üblichen Nachrichtenübermittlungen können außerdem diverse Zusatzdienste wie zum Beispiel Info- und Sekretariatsdienste in Anspruch genommen werden, die von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sind. In Deutschland gibt es vier verschiedene Pager-Netzanbieter. QUIX, TELMI, SKYPER und SCALL. 2. Wie gelangen die Nachrichten zum Benutzer am Beispiel QUIX? Alle QUIX-Botschaften landen in der ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1101
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück