Die Olympischen Spiele

Schlagwörter:
Olympia, Antik, Griechenland, Sparta, Wettkampf, Stadion, Fünfkampf, Sommerspiele, Winterspiele, Athen, Referat, Hausaufgabe, Die Olympischen Spiele
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Olympischen Spiele in der Antike und in der Neuzeit Vorgelegt im Referat Schuljahr: 1995 96 Klasse: 9a Fach: Deutsch Die Olympischen Spiele der Gegenwart kennt jeder. Kein Wunder, denn mittlerweile wird alle zwei Jahre ein solcher Medienrummel um die wenigen olympischen Tage im Jahr gemacht, daß es wohl kaum noch geht sich davon auszuklinken. Egal ob Zeitung, Fernsehen oder Radio jeder möchte etwas vom olympischen Kuchen abhaben. Die Tatsache, daß dabei natürlich eine Menge Geld im Spiel ist, ist nicht ganz unbedeutend. In der Gegenwart sind die Olympischen Spiele eher ein riesiges Medienereignis, das nicht mehr so ganz der ursprünglichen Idee des Olympischen Festes entspricht. Aber genau diese eigentlichen Hintergründe der Entstehung kennen nur wenige. Selbst die Geschichtsforscher sind sich, wie so oft in der Antike, mal wieder nicht einig, da das meiste nur in alten Sagen überliefert wurde. Mal liest man es so, und in einem anderem Buch steht etwas total Unterschiedliches. Sicher ist aber die Verbindung der Spiele zum Zeus-Kult. Eine der gängigsten Theorien ist die, daß Herakles zu Ehren seines Vaters Zeus, der dann auch Schirmherr der Spiele wurde, den heiligen Hain absteckte und seine Brüder als Wettkämpfer aufstellte1. Dieser Olivenhain liegt an der Westküste Peloponnes im Ort Olympia, wo 776 v. Chr. die ersten schriftlich festgehaltenen Olympischen Spiele stattfanden. Es ist allerdings so gut wie sicher, daß auch schon vorher Spiele abgehalten wurden, bei denen ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1711
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück