Biedermeier in Österreich

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Biedermeier in Österreich
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Inhaltsverzeichnis Der Begriff Biedermeier Ursprünglich wurde der Name Biedermeier von V. von Scheffel in der Zeitschrift Münchner Fliegenden Blätter für die von ihm geschaffenen Philisterkarikaturen verwendet. Philister war der Name für zufriedene Personen, die nicht Politik interessiert waren und immer im kleinen Kreis blieben. Heute wird das Wort Biedermeier als Stilbezeichnung der Dichtkunst, der Kleidermode, der Wohnkultur und der Malerei zwischen 1815 und 1848 verwendet. 2 Historischer Hintergrund Die Zeit des Biedermeier beginnt 1815 mit dem Ende der napoleonischen Herrschaft in Europa und dem Wiener Kongreß 1815 und endet 33 Jahre später 1848 mit der bürgerlichen Revolution, der sogenannten Märzrevolution , deshalb wird diese Epoche auch Vormärz genannt. Kennzeichen für diese Epoche ist die äußere Sicherheit und die innere Unterdrückung aller mitteleuropäischen Staaten. Die für die österreichische Politik in diesem Zeitraum bedeutendste war Haus-, Hof- und Staatskanzler Klemens Wenzel Fürst Metternich. Er setzte Wiener Kongreß die Ideen der Restaurationspolitik durch und behielt seine Machtposition bis zur Märzrevolution. Man versuchte die aufkeimenden Ideen des Liberalismus, des Nationalismus und der Demokratie durch militärische Intervention zu verhindern, deshalb entwickelte sich österreich zu einem Polizeistaat. Metternich war der Meinung, daß das größte und demnach das dringendste übel zu jener Zeit die Presse war, so richteten sich der Polizeistaat und die ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch, Kunst, Musik
Anzahl Wörter:
2406
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück